Vikara
Hinweis auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften: Alle Aussagen und Informationen auf der Website www.vikara.de, sowie alle in Papierform bzw. per elektronischer Medien zur Verfügung gestellten Dateien und Informationen, auch zu Wirkungseigenschaften zu Produkten, wie auch Aussagen und Informationen auf den Seminaren,  Veranstaltungen und Einzelberatungen sind rein spiritueller Natur und wurden von den geistigen Dimensionen abgerufen. Aus der zur Zeit gültigen und anerkannten wissenschaftlichen Sicht sind diese Ebenen nicht existent und somit haben auch diese Informationen keinen  anerkannten Wahrheitsgehalt, auch wenn sie die physischen oder anerkannten psychischen Ebenen betreffen. Diese Aussagen sind somit auch kein Ersatz für die Informationen bzw. Diagnosen und/oder die Behandlung bzw. Beratung von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Ärzten, Apothekern, Psychologen, Psychiatern und Heilpraktikern bzw. staatlichen Institutionen und dies wird auch nicht empfohlen.
Reptoide bzw. reptiloide Wesen und Anunnaki auf der Erde
Reptoide Wesen, auch Reptiloide oder Reptos genannt befinden sich seit sehr langer Zeit auf und im Inneren unserer Erde. In Bezug auf diese Wesen bzw. die verschiedenen reptoiden/reptiloiden Rassen sind ganz unterschiedliche Informationen im Web und in Büchern zu finden, die sich teils widersprechen. Bis auf einige Phantasiegeschichten liegt dies daran, dass es ganz unterschiedliche Rassen mit ganz unterschiedlicher Herkunft und auch Absichten gibt, die zudem auch zu bestimmten Zeitaltern in unterschiedlicher Form und Intensität hier auf der Erde gewirkt haben. Die Informationen über diese Rassen und Wesen, wie über ihr Wirken könnten mehrere Bücher füllen, doch wollen wir uns jetzt auf das beschränken, was zum Verständnis und zum gegenwärtigen Umgang mit ihnen notwendig ist und uns weiter hilft. Es gibt in unserem Universum 3 reptoide Stammrassen und in den anderen Universen noch mal 6 reptoide Stammrassen, die letzteren lassen wir jedoch völlig außer Acht, da diese hier bei uns nicht wirken und nicht gewirkt haben. Die 3 reptoiden Stammrassen aus diesem Universum befinden sich auf der „dunklen Seite“ der Evolution. Aus diesen 3 Stammrassen sind durch Kreuzung mit anderen Rassen eine Vielzahl von hybriden Rassen entstanden, die heute mal mehr oder weniger reptoide DNA haben. Von solchen hybriden Rassen mit reptoider DNA leben in der Erdkruste 3 Rassen, die wir jedoch auch vernachlässigen werden, da es nur selten Kontakt mit Menschen gibt und auch keine Herrschafts- bzw. Manipulationsabsichten in Bezug auf die Menschheit gibt. Es handelt sich um die beiden verdunkelten Rassen „Hunu“ und „Salok“ und die dunkle Rasse „Manuk“. Die verdunkelten Rassen haben die Möglichkeit, sich mit der Aufstiegs-Energie dem Licht zuzuwenden, die dunkle Rasse „Manuk“ werden die Erde im Laufe der Zeit verlassen müssen weil sie in der Aufstiegs-Energie nicht mehr existieren können. Auch zeitlich beschränken wir uns auf die letzten 487.000 Jahre, da die Zeit davor zwar geschichtlich interessant, für die heutige Situation jedoch nicht mehr von Bedeutung ist. Vor 487.000 Jahren landeten die damaligen Anunnaki im südlichen Mesoptamien (also im heutigen Irak) unter der Leitung Enki und später auch Enlil im Auftrag von Anu. Die Anunnaki sind Hybride, die aus einer reptoiden Rasse und aus einer humanoid-ähnlichen Rasse entstanden sind. Sie haben sich mit anderen Rassen über lange Zeiten große galaktische Kriege geliefert, wobei auch ihr eigener Planet Maldek zerstört wurde, dessen Teile heute im Asteroidengürtel zu finden sind. Von der „Galaktischen Föderation“ (des Lichts) haben sie den Kampfplaneten Nibiru erbeutet, der ihnen seither als Heimatplanet dient. Die ersten Anunnaki sind auf die Erde gekommen, weil sie Erze (in erster Linie Gold) abbauen wollten, die sie für die Aufrechterhaltung der Atmosphäre von Nibiru benötigten. Sie waren den damaligen Bewohnern der Erde sowohl technisch wie auch in Bezug auf ihre Fähigkeiten weit überlegen und es gefiel ihnen, sich als Götter zu präsentieren. Die Anunnaki und ihre Nachkommen sind die historischen Götter der alten Schriften und sind auch die Elohim (in Einzahl oder Mehrzahl). Für den Abbau der Erze benötigten sie willige Arbeiter, die sie sich mittels DNA-Manipulationen erschufen. Doch diese vom Wesen her dunkle und kriegerische Rasse hat sich im Laufe der Zeit hier auf Erden auch selbst bekämpft, weil jede Gruppe mehr Macht für sich haben wollte. So haben sie ihre Streitigkeiten im Laufe der Zeit zu den damaligen Bewohnern der Erde getragen und auch Völker gegeneinander aufgebracht. Die Anunnaki haben ganz wesentlich die Geschichte der Erde ab diesem Zeitpunkt geprägt und waren letztlich immer die Herrscher hier auf der Erde. Sie haben Zivilisationen gegründet und auch wieder zerstört. Sie waren die Begründer aller großen Religionen. Sie haben das Wirken von Jesus, der in Vorbereitung für die jetzt begonnene Aufstiegszeit, das vollkommen religionsunabhängige Christusbewusstsein auf der Erde verankert hat, in vielen Teilen deutlich verdreht.  Sie haben das Christentum als Religion für ihre eigenen Ziele erschaffen. Sie haben die Strukturen der nicht sichtbaren Schattenregierungen in der jüngeren Geschichte aufgebaut, um die Menschen zu ihrem Vorteil manipulieren zu können. Dies gilt für alle Bereiche des Lebens und natürlich auch für die Religionen. Die ersten Päpste waren durchweg Anunnakis und später „Blutlinien-Reptos“. Der erste Papst, der kein Blutlinien-Repto ist, ist der 2013 in das Amt gekommene Papst „Franziskus“. Doch die Anunnaki haben sich spirituell entwickelt und sich nach und nach dem Licht zu gewandt. Dies begann vor ca. 1000 Jahren und wurde vor 800 Jahren weitgehend vollendet. In dieser Zeit haben sie die Erde nach und nach verlassen und viele von ihnen sind nun als Menschen (besonders in der Gegenwart) in ihrer Eigenschaft als spirituell entwickelte Anannuki inkarniert, um die Menschen und die Erde jetzt bei ihrem  spirituellen Aufstieg zu unterstützen. Nachdem die Anunnaki sich nach einer Übergangszeit im Jahr 1794 als gesamtes Volk dem Licht zuwandten, haben sie sich als äußeren Zeichen dafür in Anannuki umbenannt. Die früheren Anunnaki sind also nicht mit den Reptoiden/Reptiloiden identisch, die heute in großer Zahl die Menschheit beeinflussen und manipulieren. Das Machtvakuum, das die Anunnaki hier auf der Erde hinterließen, haben andere außerirdische Rassen genutzt. Die Alpha- Drakonier, die wir heute auf der Erde schlicht als Reptoide, Reptiloide oder Reptos bezeichnen, haben während der langen Zeit der Herrschaft der Anunnaki diesen gedient. Ihr eigener Heimatplanet wurde während der galaktischen Kriege zerstört und dabei ihre beiden unteren Chakren. Deswegen sind sie auf der Suche nach einem bevölkerten Planten, bei dem sie den Bewohnern unbemerkt und dauerhaft die Energie aus den beiden Chakren abziehen können. Nach dem die Anunnaki die Erde verlassen hatten, haben die Alpha-Drakonier die von den früheren Anunnaki geschaffenen Strukturen genutzt, um ihre eigenen Interessen unter der Führung der Rasse der „Enetels“ durchzusetzen. Die Enetels heißen nicht wirklich so, jedoch ist die Bezeichnung in der menschliche Sprache die größtmögliche Annäherung. Die Enetels selbst wirken bis auf wenige Ausnahmen nicht direkt, sondern nur durch „Beauftragte“, wie z.B. die Reptos. Die Reptos hatten auch bis vor einigen Jahren noch „Beauftragte“, wie unterschiedliche sogenannte „Greys“, die sich inzwischen hier auf der Erde nicht mehr, bzw. nur noch sehr kurz aufhalten können, da sie in der höheren Gesamtschwingung der Erde nicht mehr existieren bzw. wirken können. Die Reptos haben also die vorhandenen Strukturen übernommen und weiter ausgebaut. Sie habe solche Gruppen wie z.B. die Illuminaten und andere Geheimgesellschaften gegründet und die Führerschicht der Freimaurer übernommen und befinden sich praktisch in jedem Machtzirkel an der Spitze. All diese Gruppen sind streng hierarchisch aufgebaut, so dass es immer mehrere innere Kreise und weitere äußere Kreise gibt. Diese äußeren Kreise wissen nicht, bzw. nicht vollständig, worum es wirklich geht. In diesen äußeren Kreisen finden wir dann auch verdunkelte und dunkle Menschen (Menschen, die sich der dunklen Seite für ihre persönlichen Interessen zugewandt haben) und ganz normale Menschen, die überhaupt nicht wissen, was sie da eigentlich tun. Das Ziel dieser Rasse ist es, die Menschen mittels einer totalitären Weltregierung zu versklaven (ohne, dass sie das so richtig mitbekommen) und so die Erde in ihre Herrschaft zu übernehmen. Von diesen Reptoiden (Alpha-Drakonier) gibt es eine ganze Menge hier auf der Erde, die in unterschiedlicher Weise wirken. Es gibt auf der Erde ca. 20 Millionen nicht verkörperter Reptos (Alpha-Drakonier, die über keinen physischen Körper verfügen), ca. 30 Millionen Reptos (Alpha-Drakonier) haben einen menschlichen physischen Körper übernommen, nachdem dieser Mensch inkarniert ist (dieser Mensch ist in seinem Wirken reptoid, ohne das er sich dessen in seinem Tagesbewusstsein klar ist), Davon sind also ca. 0,42% aller Menschen betroffen. ca. 6 Millionen Reptos (Alpha-Drakonier) sind Reptos innerhalb der Blutlinie, mit einem menschlich aussehenden Körper (diese wissen spätestens ab ihrer vollendeten Pubertät, dass sie Reptoide sind). Im Verhältnis zur Anzahl der Menschen auf der Erde handelt es sich also um ca. 0,08%. Insgesamt gibt es also zur Zeit 56 Millionen Reptos (Alpha-Drakonier) auf der Erde, im Verhältnis zu 7,2 Milliarden inkarnierter Menschen. Die unverkörperten Reptos (die 20 Millionen) wirken von der astralen Ebene aus und besetzen unterschiedliche Menschen zeitweise bzw. installieren Manipulation bzw. manipulieren Menschen direkt. Die Definition dazu ist: Der Mensch ist „reptoid besetzt“. Am besten funktioniert dies, wenn diese Reptos Verträge mit den betreffenden Menschen bzw. Egos dieser Menschen aus alten Inkarnationen haben. Die wurden oft geschlossen, weil sich die Menschen in der jeweiligen Inkarnation einen persönlichen Nutzen davon versprochen haben (es war eben Abstiegszeit). Der Auftrag dieser Reptos lautet fast immer „Behinderung der spirituellen Entwicklung dieses Menschen bzw. oft auch von Menschen in dessen Umfeld“, da Menschen, die in dieser Inkarnation spirituell schnell wachsen können, mit ihrem potentiellem Licht, ihrem potentiellen erweiterten Bewusstsein und ihrer Macht den Reptos und den Enetels in Bezug auf die Realisierung ihres Plans gefährlich werden können. Diese Verträge und Manipulationen lassen sich heute (in der Aufstiegsenergie) entfernen und es lässt sich auch verhindern, dass neue Manipulationen möglich sind. Die Reptos, die einen menschlichen Körper komplett übernommen haben, (dies geschieht i.d.R. wenn die Kleinkindzeit vorbei ist und manchmal auch erst in der frühen Jugend bis zu Beginn der Pubertät), kontrollieren diesen Menschen vollkommen, ohne dass er dies merkt. Spirituelle Menschen haben manchmal eine leise Ahnung bzw. Befürchtung, dass dies so sein könnte, bzw. „erkennen“ manchmal reptoide Körperteile an bzw. in sich. Die Definition dazu ist: Der Mensch ist „reptoid“. In diesem menschlichen Körper (im feinstofflichen Teil) befindet sich noch ganz versteckt und ohne Einflussmöglichkeit die Seele des menschlichen Wirtes. Der Repto kontrolliert diesen Menschen komplett. Er manipuliert das Tagesbewusstsein des Menschen, so dass der Mensch die reptoide Beherrschung seiner Gedanken, Gefühle und Taten nicht wahrnimmt. Für einen Außenstehenden ist dies nicht erkennbar, der Mensch kann scheinbar nett, scheinbar spirituell, oder auch das komplette Gegenteil sein. Ein solcher Repto, der einen Menschen komplett übernommen hat, ist i.d.R. mit dem Auftrag unterwegs, einen oder auch mehrere Menschen in seinem direkten Umfeld an seiner spirituellen Entwicklung zu behindern. Häufig (jedoch nicht ausschließlich) ist das der Ehepartner, der Lebensgefährte oder auch die Tochter, der Sohn oder langjährige enge Freunde. Die installierten Manipulationen von einem solchen „reptoiden Menschen“ sind ungemein vielfältig und diffizil. Sie behindern die spirituelle Entwicklung der Zielpersonen mit installierten astralen Konstrukten, wie z.B. mit Energieverdrehungen, Verstopfungen von Chakren, Behinderungssätzen und vielem mehr. Sie behindern damit auch das private, berufliche und geschäftliche Leben, wie auch die Gesundheit in einer oft unglaublichen Breite und Vielzahl mit installierten Manipulationen, die oft noch mehrfach gesichert sind. Wir kennen Fälle, wo die unterschiedlichen installierten Manipulationen mehrere beschriebene DIN A4 Seiten gefüllt haben. Zusätzlich zu diesen fest installierten Manipulationen erzeugen Reptos negative Gefühle bei den Zielpersonen. Der „reptoide Mensch“ selbst ist sich dessen natürlich nicht bewusst, da er komplett manipuliert ist. Es geht hier um die gesamte Palette der bekannten negativen Gefühle. Zusätzlich lieben Reptos die Gefühle, die sie selbst erzeugen, wie Missverständnisse, der beständigen „Verdrehung“ erlebter Situationen und unbefriedigte sexuelle Energie. Mit einem entsprechenden Arbeitsaufwand ist es in der jetzigen Aufstiegsenergie möglich, die bei den „Zielpersonen“ installierten Manipulationen zu entfernen, die von einem solchen „reptoiden Menschen“ verursacht sind. Doch kommen wir jetzt zu der Situation dieser „reptoiden Menschen“. Hat sich der Repto erst richtig festgesetzt, kann er i.d.R. nicht mehr entfernt werden. Der Repto baut in seinem menschlichen Wirt sehr komplexe Hologramme auf, so dass ein solcher „reptoider Mensch“ in einer Selbstwahrnehmung lebt, die mit der Realität nichts zu tun hat. Dies gilt ganz besonders in Hinblick auf spirituelle Themen. Hellsichtige Menschen, die diesen Menschen feinstofflich betrachten, sehen dann i.d.R. das vom Repto aufgebaute Hologramm des betroffenen Menschen, so dass sie die dauerhafte Besetzung nicht erkennen können. Was kann ein solcher Mensch tun? Es gab in der Vergangenheit bereits einige Fälle, wo es Menschen gelungen ist, dass dieser Reptoid den Körper des betroffenen Menschen wieder verlassen hat. Das ist jedoch bisher immer unbewusst und immer durch die Praxis von z.B. Mönchen geschehen, die über Jahre bzw. Jahrzehnte über viele Stunden am Tag bestimmte Mantren durchgehend rezitiert haben. Einen anderen Weg hat es bisher noch nicht gegeben. Bis Ende Anfang 2016 wird es aus heutiger Sicht den ersten Fall geben, bei dem dies auf einem anderen Weg innerhalb von 2 Jahren mit intensiver Arbeit geschehen wird. Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der „reptoide Mensch“ seine Situation erkannt hat, was extrem selten ist. Das Problem ist eben auch, dass der Repto, der seinen erhaltenen Auftrag nicht erfüllen kann und den Körper des betreffenden Menschen wg. Erfolglosigkeit verlassen muss, großen Ärger mit seinem Ranghöheren bekommt. Die „Blutlinien-Reptos“ sind Reptoide, die bestimmten Familien entstammen, die seit Generationen ausreichend reptoide DNA haben und denen so ab Geburt ein menschlich aussehender Körper zur Verfügung steht, der von der DNA jedoch noch genug reptoid ist, um einen Repto ohne das Vorhandensein einer menschlichen Seele zu beherbergen. In diesen menschlich aussehenden Körpern ist also nichts Menschliches enthalten und es gibt auch keine Verbindung zu Menschlichem (keine menschlichen Seele, kein menschliches spirituelles Herz). Diese „Blutlinie-Reptos“ wissen auch im Tagesbewusstsein (beginnend spätestens in der Pubertät, oft früher), dass sie ein Reptoid sind. Diese Blutlinien-Reptos sind an der Machtspitze jedes Machtzirkels, gleich ob Politik oder Wirtschaft zu finden. Ihr Auftrag ist es, den mittelfristigen Plan der Machtübernahme mittels einer totalitären Weltregierung vorzubereiten und durchzuführen. Nun kommen die positiven Nachrichten: Die beständig ansteigende Schwingungsenergie hier auf der Erde (Aufstiegszeitalter) behindert das Wirken der Reptos (Alpha-Drakonier) und anderer dunkler Wesen zunehmend. Zur Zeit führt dies zwar zu erhöhter Aktivität dieser Wesen, doch stoßen sie vermehrt auf mächtigen Widerstand, der in erster Linie von inkarnierten Menschen stammt, die in Wahrheit Anannuki sind und hier sehr schnell in ihre Kraft kommen. Zusätzlich sind hier viele Wesen von spirituell höher entwickelten Planeten in einem menschlichen Körper inkarniert, die uns unterstützen, die Aufstiegsenergie zu manifestieren. Bis 2024 wird es wegen der allgemein höher werdenden Schwingung hier auf der Erde, ansteigend deutlich weniger reptoide Besetzungen und Manipulationen geben. Dies wird jedoch noch keine Auswirkungen auf die Reptos haben, die einen Körper komplett übernommen haben (das, was wir „reptoid“ nennen). Es wird noch ca. 300 Jahre dauern, bis auch dies wegen der dann hohen Energieschwingung auf der Erde, nicht mehr möglich ist. Das hört sich für uns lange an, ist in der Gesamtbetrachtung jedoch ein schnelles Ereignis.